Impfungen

05Impfungen können jederzeit im Rahmen der Ordinationszeiten durchgeführt werden. Bitte bringen Sie dazu Ihren Impfpass mit.

 

 

 

 

Für Kinder kostenlos:

  •  6fach Impfung
  • Masern-Mumps-Rötelimpfung
  • Pneumokokkenimpfung
  • Rotaviren
  • Meningokokken (einmalig im 12. Lebensjahr)

 

Den Impfstoff können sie mittels des Impfgutscheinheftes (im Mutter-Kind-Pass) kostenlos in der Apotheke beziehen.

 Kostenpflichtig:

  • Zeckenimpfung
  • Grippeimpfung
  • Spezielle Impfungen (Reiseimpfungen, …)

Die Kosten für die Impfung selbst und den Impfstoff werden von den Krankenkassen nicht übernommen (eventuell Subventionierung im Rahmen von Impfaktionen).

 

Für Fragen und Beratung über notwendige Impfungen stehen wir gerne nach Terminvereinbarung zur Verfügung.

 

IMPFLEXIKON

 

 Grippeimpfung

 Die Grippeimpfung schützt vor der gefährlichen echten Grippe, auch Influenza genannt. Normale Verkühlungen und grippale Infekte kann diese Impfung leider nicht verhindern.

 Auffrischung: Jährlich

 

Pneumokokken

 Die Pneumokokkenimpfung dient zur Vorsorge gegen eine Form der Lungenentzündung und sollte Menschen ab 65 Jahren und abwehrgeschwächten Menschen verabreicht werden.

 Auffrischung: alle 5 Jahre

 

Zeckenimpfung

 Die FSME-Impfung (Frühsommermeningoenzephalitis) dient zum Schutz gegen die von Zecken übertragene Frühsommermeningoenzephalitis.

 Grundimmunisierung: Erste Impfung, nach 4 Wochen zweite Impfung, nach einem Jahr (von der ersten Impfung weg gerechnet) die dritte Impfung.

 Auffrischung: Nach 3 Jahren die erste Auffrischungsimpfung. Danach sind die Intervalle für die Auffrischung wie folgt:

 Bis 60 Jahre: alle 5 Jahre, ab 60 Jahre: alle 3 Jahre

 Bei Zeckenbissen sollte man, auch wenn man geimpft ist, unbedingt darauf achten, dass es zu einer Borreliose kommen kann. Dies zeigt sich ca. 2 - 4 Wochen nach Kontakt mit dem Insekt als ein kreisrunder roter Fleck, der wandert und/oder sich zentrifugal ausbreitet. Sollten sie selbigen Fleck entdecken müssen Sie UNBEDINGT den Arzt aufsuchen, da hier die Einnahme von einem Antibiotikum unumgänglich ist, um Spätfolgen zu vermeiden.

 Bei Zeckenbiss: Bitte sofort die Zecke entfernen. Sind Sie nicht geimpft, wird 4 Wochen nach dem Zeckenbiss geimpft.

 

Diphterie/Tetanus/Polio

 Diese Impfung dient als Schutz gegen Diphterie, Wundstarrkrampf und Kinderlähmung.

 Grundimmunisierung: 3 Impfungen im Abstand von 0, 1, 6-12 Monaten

 Impfschutz: 10 Jahre

 

Meningokokken C

Meningokokken sind Bakterien, die eine Blutvergiftung und Gehirnhautentzündung (Meningitis) hervorrufen. Die Erkrankungen können so schnell verlaufen, dass selbst eine intensivmedizinische Behandlung den Tod oder bleibende Folgeschäden nicht verhindern können. Hauptbetroffen sind neben Kleinkindern vor allem Jugendliche, denn in diesem Alter werden besonders viele soziale Kontakte gepflegt. Besonders empfohlen werden diese Impfungen daher allen Kindern vor Eintritt in eine Gemeinschaftseinrichtung und vor Schülerreisen nach West- und Südeuropa. Etwa 30 % der Erkrankungen - mit steigender Tendenz gerade bei Teenagern - sind durch Meningokokken der Gruppe C hervorgerufen.

 Die Impfung ist ab dem vollendeten 2. Lebensmonat möglich. Je nach Alter des Impflings kann es sinnvoll sein, nach einem gewissen Zeitraum eine einmalige Auffrischung durchzuführen.

 

Kinderimpfungen

 Rotavirus:

 Je nach verwendetem Impfstoff 2 oder 3 (Schluck-)Impfungen im Abstand von mindestens 4 Wochen.

 Ab der 7. Lebenswoche bis zum 6. Lebensmonat.

 

6fach-Impfung (Di/Te/Polio/Pertussis/HepB/Haemophilus TypB):

3 Impfungen im Abstand von mindestens 4 Wochen im 3., 5., und 7. Lebensmonat.

 

 

Pneumokokken (für Kinder):

 Bei der Prevenarimpfung erfolgen 3 Impfungen im Abstand von mindestens 4 Wochen im 3., 5., und 7. Lebensmonat.

 Die 4. Impfung erfolgt im 2. Lebensjahr

 

Masern-Mumps-Röteln (MMR):

 2 Impfungen im Abstand von mindestens 4 Wochen im 2. Lebensjahr.

 

HPV

 Humane Papillomaviren der Typen 16 und 18, bei einem Impfstoff auch 6, 11:

 Zu empfehlen für alle Mädchen vor Eintritt des geschlechtsreifen Alters, die Impfung ist ab dem Alter von 10 Jahren möglich. Sie dient zur Verhinderung des Gebärmutterhalskrebses.

 Grundimmunisierung: 2 Impfungen im Abstand von ein bzw. zwei Monaten. Die dritte Impfung erfolgt 6 Monate nach der Erstimpfung.

 

Gürtelrose (Herpes zoster)

Durch lebenslangen Verbleib des Varizella-Zoster-Virus nach der Varizellen-Erkrankung (Feuchtblattern, Schafblattern) kommt es bei Reaktivierung des Virus nach Jahren oder Jahrzehnten zum Krankheitsbild der Gürtelrose. Dieses Krankheitsbild betrifft zirka 15% aller Personen, wobei die Häufigkeit mit dem Alter zunimmt und 50% der Erkrankungsfälle in der Altersgruppe über 50 Jahre auftreten. Die als Komplikation als Folge der Gürtelrose auftretenden, oft monatelang dauernden, heftigen Schmerzzustände (postherpetische Neuralgie) sind mit zunehmendem Alter häufiger (50% bei den >70-Jährigen). Seit Herbst 2007 steht ein Impfstoff zur Prophylaxe gegen Herpes Zoster zur Verfügung, welcher das Auftreten des Herpes zoster in dieser Altersgruppe um die Hälfte und die der postherpetischen Neuralgie um 2/3 verringert.

Die einmalig durchzuführende Impfung ist empfohlen für Personen ab 50 Jahre.

 

Reiseimpfungen

 Je nach Reiseziel erstellen wir Ihnen gerne einen individuellen Impfplan. Genaue Impfempfehlungen bezüglich Ihres Urlaubsziels finden Sie hier.

 

Für detaillierte Informationen des Bundesministeriums für Gesundheit bitte hier klicken!

 

 

© ORDINATION MIT HERZ     Gutauerstrasse 42, 4230 Pregarten, +43 (0) 7236.26278